SATURN im SCHÜTZEN

 

Recht & Glauben Gesetz & Toleranz

 

 

 

 

 

JENSEITS VON GUT & BÖSE

 

 

23. Dezember 2014 – 15. Juni 2015

18. September 2015 – 20. Dezember 2017

 

Am 23. Dezember 2014 hat Saturn das erste Mal den Schützen betreten.  Dieser Eintritt ist aber kein endgültiger, denn Saturn wird am 14. März 2015 auf 4°56` im Schützen rückläufig und wechselt am 15. Juni 2015 zurück in den Skorpion (link). Am 2. August 2015 wird Saturn auf 28°17` im Skorpion direktläufig, um dann endgültig am 18. September 2015 in den Schützen zu wechseln. Vom 23. Dezember 2014 aus gesehen dauert es also gut 9 Monate, bis Saturn wirklich im Schützen ankommen wird.

 

Saturn ist der Hüter der Schwelle. Er lässt uns nichts durchgehen, was uns in den Illusionen der dreidimensionalen Wirklichkeit gefangen hält.

 Im Schützen geht es darum, woran wir glauben und was wir für „rechtens“ halten.

Jeder von uns ist hineingeboren in verschiedene Systeme (Familie, Schule, Religion, Staat,..), die uns maßgeblich prägen.

Wovon bin ich überzeugt und woher kommen eigentlich meine Überzeugungen?

Was für ein Rechtsbewusstsein habe ich entwickelt?

Und wer hat denn Recht?

Ist es Glaube oder „Wissen“, was mich trägt?

Wo kommt das „Wissen“ her und was unterscheidet es vom Glauben?

Das saturnale Ursache – Wirkungsprinzip arbeitet im Rahmen der Polarität gnadenlos. Solange gespalten, polarisiert, verurteilt, projektiert und Angst gemacht wird, solange sind wir gefangen im Reich der Kausalität, wo alles immer sein Gegenteil beinhaltet.

 

Wo finde ich dieses Wissen, dass sich jenseits polarer Vorstellungen von Gut & Böse und gerecht & ungerecht befindet?

 

Auf jeden Fall nicht dort, wo ich:

Verurteile (mich oder andere)

Selbstgerecht und intolerant bin

Meinen Mangel in die Welt projektiere

Angst vor …….. mein Denken, Fühlen und Handeln bestimmt

 

Es mag mir helfen, mich mit Religionen, Philosophien, Gesellschaftsystemen auseinander zu setzen, um verstehen zu lernen, dass alle Überzeugungen und Lebensformen ihre Daseinsberechtigung haben und es keinen richtigen oder falschen Lebensentwurf gibt.

 

Mit SATURN im SCHÜTZEN können wir eine unbestechliche Wahrnehmung in Bezug auf sämtliche Glaubenssysteme entwickeln. Unbestechlich heißt auf der einen Seite, nie zu vergessen, dass ALLEM der göttliche Funke innewohnt. Auf der anderen Seite verpflichtet mich diese Unbestechlichkeit für die Liebe & Toleranz einzutreten, wo immer ich mich befinde, ohne in die Falle zu laufen, es besser zu wissen, mich zu erheben oder zu bekehren.

 

ICH BIN LIEBE & TOLERANZ UND LIEBE & TOLERANZ WIRKEN  DURCH MICH!


Welche Geburtstage (bzw. andere wichtige Komponenten, wie zb. Aszendent, Mond) sind wann besonders von Saturn angesprochen?


Erste Dekade (0° - 10°) Schütze (Konjunktion) & Zwilling (Opposition) – Geborene, aber auch die Jungfrauen & Fische (Quadrate) haben den stärksten Saturn-Einfluss 2015

Zweite Dekade (10° - 20°) Schütze/Zwillinge/

Jungfrau/Fische 2016

Dritte Dekade (20° - 30°) Schütze/Zwillinge/

Jungfrau/Fische 2017